UVC-Volley-Herren: Klarer 3:0-Sieg zum Saisonabschluss der 2. Bundesliga

22.04.2021

Damit belegt der UVC den tollen 4. Bundesligarang = der größte Erfolg in der 40jährigen Klubgeschichte

Die Volleyball-Herren des UVC Raiba Waidhofen/Ybbs -  seit heuer u. a. vom SPORTLAND NÖ

gesponsert - beendeten ihreDebütsaison in der 2. Bundesliga mit einem Sieg – die in der Tabelle auf

Platz neun liegende Volleyballakademie Graz wurde mit 3:0 abgefertigt.

Damit landete der Aufsteiger unter 15 Mannschaften auf dem sensationellen vierten Platz und durfte

sich über den größten Erfolg der Vereinsgeschichte freuen. Trainer Franz Langwieser: „Hätte uns vor

der Saison jemand gesagt, dass wir Vierter werden, hätten wir das Ergebnis mit Handkuss genommen.

Betrachtet man die einzelnen Spiele und den Saisonverlauf, wäre letztlich aber sogar noch

mehr möglich gewesen.“

Die Chance auf den dritten Tabellenplatz haben die Waidhofner bereits in der Vorwoche bei

der 2:3-Auswärtsniederlage gegen Döbling vergeben. Gegen die Steirer ging es daher im

letzten Saisonspiel „nur“ mehr um eine Bestätigung der starken Leistungen der vergangenen

Monate – und die ist vollauf geglückt. Die Ybbstaler starteten furios in die Partie: Schon nach

wenigen Minuten lagen die Gastgeber (aufgrund des Umbaus der Waidhofner Sporthalle

wurde das Heimspiel neuerlich in der Halle des BG/BRG Linz-Urfahr ausgetragen) mit 10:2 in

Front und auch danach ließen die Waidhofner wenig anbrennen. Die Grazer kamen zwar auf

15:12 und dann noch einmal auf 20:17 heran, letztlich durften die Gastgeber aber über

einen souveränen 25:17-Satzgewinn jubeln.

Im zweiten Durchgang wurde es dann noch deutlicher: Wieder begannen die Waidhofner

eindrucksvoll, die Grazer konnten erst beim Stand von 7:0 ihren ersten Punkt holen. Bei 18:6

kamen die Steirer dann wieder etwas besser in die Partie, am klarer 25:12-Satzgewinn der

Waidhofner änderte das aber nichts mehr. „Das war von unserer Seite ein nahezu perfekter

Satz – viel besser hätten wir es nicht spielen können“, sagte Trainer Langwieser, der sein

Team auch im dritten Durchgang groß aufspielen sah. Auf Basis einer starken

Aufschlagleistung schossen die Waidhofner neuerlich einen raschen Vorsprung heraus (5:1)

und dominierten ganz klar das Geschehen. Die Vorentscheidung fiel dann beim Stand von

9:7, als die Hausherren fünf Punkte in Serie machten und sich den Vorsprung bis zum Ende

nicht mehr nehmen ließen: 25:20.

„Wir dürfen Stolz auf unsere Leistung in dieser Saison sein“, sagte Trainer Langwieser, der

seinem Team anschließend an die Partie ein Pauschallob aussprach: „Wir konnten in der

Meisterschaft Vieles von dem, was uns auch in der letzten Landesliga-Saison so stark

gemacht hat abrufen. Zudem haben die meisten unserer jungen Spieler leistungsmäßig

nochmals einen Schritt gemacht. Können wir dieses Niveau auch in der kommenden Saison

halten, dann werden wir da sicherlich wieder eine gute Rolle spielen.“

Für die UVC-Spieler ist nun zwei Wochen Trainingspause. Danach starten bereits wieder die

Vorbereitungen auf die neue Saison, die voraussichtlich- je nach Meldungslage -  im September

beginnen wird.

„Aufgrund der Coronasituation kann es natürlich noch zu Änderungen kommen“, sagt

Trainer Langwieder. „Wir hoffen aber schon, dass sich die Situation in den kommenden

Wochen und Monaten normalisieren wird und wir dann nächste Saison in der neuen

Sporthalle in Waidhofen mit unseren Fans im Rücken echte Volleyballfeste feiern dürfen.“

-----------------------------------