Dämpfer für die UVC Raiba Volleyball-Herren

27.02.2020

Keine echte Faschingssamstaglaune kam beim Ybbstalderby gegen Amstetten in der gut besuchten Waidhofner Sporthalle auf, hatten die UVC Raiba Herren doch nach 6 Siegen in Folge 3 Punkte auch gegen Amstetten papierformgemäß auf dem Plan. Doch erstens kommt es anders, als man denkt.

 Dämpfer für die UVC Raiba Volleyball-Herren
Zu selten gelangen diesmal wirkungsvolle Angriffe der UVC Raiba Volleyballherren wie hier im Bild

UVC Raiba Waidhofen : VCA Amstetten 1:3 (25:19 , 21:25, 24:26, 24:26)

 

Wie erwartet wurde es ein extrem spannendes Spiel zweier junger dynamischer Teams auf ziemlich gleicher Augenhöhe, bei dem  die Tagesform entscheiden musste. Zu lachen hatten die UVC-Cracks noch im ersten Satz, der im Finish eine letztlich klare Beute für die Heimmannschaft aus Waidhofen wurde. Ab dem 2. Satz machte sich das Fehlen der verhinderten  Routiniers bemerkbar und in der UVC-Mannschaft häuften sich Unsicherheiten und kleine Fehler, sodass die Amstettner das Spiel zunehmend  -wenn auch knapp- in den Griff bekamen und Satz 3 und 4 hauchdünn 26:24 für sich entscheiden konnten.

Die Chance, wieder an den Erfolgsrun der letzten Zeit anzuschließen, besteht schon dieses Wochenende vor Heimpublikum, und zwar  am Samstag, 29. Februar 19 Uhr gegen die SG UNIONVolleys aus dem Weinviertel in der Meisterschaft und am Sonntag, 1. März 11 Uhr  im Cup-Halbfinale gegen Aschbach.