Sektion Basketball

14.01.2020, mit Fotogalerie

Turnier für Basketballnachwuchs

Sektion Basketball

Der BBC McDonald’s Iron Scorps Steyr veranstaltete am 6. Jänner 2020 zum 1. Mal das „Heiligen-3-Könige“-Turnier in der Stadthalle Steyr. Das Turnier richtete sich an den Basketballnachwuchs der Altersklassen U10, U12 und U14. Insgesamt waren 24 Teams von 10 Vereinen aus Ober- und Niederösterreich vertreten. Gespielt wurde bei der U12 im 4x4-Format und die U14 spielte gewöhnliches 5 gegen 5. Sowohl in der Gruppenphase als auch im anschließendem Play-Off wurde jeweils über 10 Minuten gespielt.

In der Altersklasse U12 traten die Union Basket Towers Waidhofen/Ybbs mit Ines Feringer, Amarsaikhan Enkhjin, Bayasgalan Enkhjin und Jonas Rainbauer gemeinsam mit Sonja Szabo und Noel Laskal vom ASKÖ Waidhofen/Ybbs - Sektion Böhlerwerk an. Das U14-Team der Union Basket Towers Waidhofen/Ybbs ist mit Janik Dorfbauer, Jonas Elsner, Julian Krammer, Michael Ortner und Jakob Rainbauer angetreten.

Es waren Teams von den Basket Swans Gmunden, dem SKN St. Pölten, den FCN Baskets Wels, den Amstetten Falcons, dem UBBC Enns, dem SK Kammer, dem UBBC Herzogenburg, dem DBK Steyrer Hexen und dem Gastgeber BBC McDonald’s Iron Scorps Steyr vertreten.

Trainer Alexander Lerch: „Es war ein sehr tolles Turnier. Die Mädels und Burschen im U12-Team haben zum ersten Mal an einem offiziellen Spiel teilgenommen und eine wirklich tolle Leistung gezeigt. Besonders stolz bin ich auf meine 5 Jungs die als einzige Mannschaft in der Altersklasse U14 ohne Wechselspieler angetreten sind und wirklich alles gegeben haben und sich tapfer den 3.Platz erkämpft haben. Eine absolute Ausnahmeleistung, vor allem, wenn man bedenkt, dass viele Teams auch aktiv im Meisterschaftsbetrieb spielen!“


Info zum Foto

U12-Team: Amarsaikhan Enkhjin, Bayasgalan Enkhjin, Ines Feringer, Jonas Rainbauer (mit Urkunde), Sonja Szabo und Noel Laskal (v.l.n.r)

U14-Team: Janik Dorfbauer, Jakob Rainbauer, Jonas Rainbauer, Jonas Elsner (mit Pokal), Michael Ortner, Julian Krammer (v.l.n.r.) Trainer Alexander Lerch (im Hintergrund)

: