Dirndltalextrem 111 km mit 5000 HM!!- ein Bericht von Vadym Trykoz!

18.10.2019

Unser Unionkollegen Vadym Trykoz, der sehr gerne „außergewöhnliche“ Sportbewerbe bestreitet und uns damit immer wieder dazu motivieren möchte bei unseren sportlichen Zielen dranzubleiben, berichtet über seine Herausforderung beim Dirndltalextem 😊.

Dirndltalextrem 111 km mit 5000 HM!!- ein Bericht von Vadym Trykoz!

Warum Dirndltalextrem über 111 km und 5000 Hm?

Man kann sich für eine Veranstaltung anmelden, die etwas in dir selbst anspricht. Ich wohne seit einiger Zeit dort, wo dieser Bewerb in der Nähe veranstaltet wird. Es ist mein neues Zuhause.  Ein Teil der Strecke läuft durch den Wald in der Nähe unseres neuen Hauses, nur einige hunderte Meter Luftlinie entfernt.

Motivation:

Motivation? Hm.... Motivation kommt und vergeht relativ schnell wieder. Es geht um mein eigenes Wachstum als Mensch. Es ging um eine bessere Version von mir selbst auf diesem langen Weg zu finden. Was kann ich eigentlich alles, wo liegen meine Grenzen?

Platzierung?

Ganz egal. Bei diesen Distanzen geht es nicht darum, so schnell wie möglich vom Start ins Ziel zu laufen, sondern um Einteilung der persönlichen Kräfte und Resourcen. Das Wort Egoismus ist bei Ultraläufen ein Fremdwort.  Hier hilft man sich gegenseitig, wenn körperlich oder geistige Einbrüche sich zeigen und es  nicht mehr weitergeht. Um starten zu dürfen, benötigt man eine Menge Ausrüstung die verpflichtend ist, wegen  Unfällen oder Unwetter. Essen, Getränke, wetterfeste Bekleidung, Erste Hilfepaket und Handy müssen von jedem Athlet in einem Rücksack die ganze Strecke mitgetragen werden......

......weiterlesen unter: www.sportunion-waidhofen-la-tria.com