Woman goes Tri

30.11.2012

Ein Projekt der Sportunion-Athletinnen Christa Hraby und Bettina Buder gemeinsam mit der Sportunion Waidhofen.

Woman goes Tri

Als staatlich geprüfte Triathlon-Instruktorinnen  möchten wir mit diesem Projekt Frauen (von 15 bis 60) für den Triathlonsport begeistern. Nur ca. 10 % der startenden Athleten bei einem Triathlon-Wettkampf sind Frauen, daher wollen wir mit einem gezielten Aufbautraining  die Scheu vor dieser männerdominierten Sportart nehmen und uns  gemeinsam auf einen Sprint-Triathlon (750 m Schwimmen / 20 km Radfahren / 5 km Laufen) vorbereiten.

Warum Triathlon für Frauen??

Der Triathlonsport beinhaltet mit Schwimmen, Radfahren und Laufen jene Sportarten, welche von den meisten sportbewussten Frauen bereits ausgeübt werden. NUR meist nicht in dieser Reihenfolge und OHNE Unterbrechung! Da durch die Verbindung der einzelnen Disziplinen miteinander fast alle Muskeln beansprucht werden,  schafft der Triathlonsport ein optimales muskuläres Gleichgewicht im Gegensatz zu den Einzelsportarten.

Wie sieht das aus??

Gemeinsames Schwimmtraining – Erlernen der Kraultechnik, praktische Übungen  bzgl. Schwimmstart, Positionskämpfe und Freiwasser.

Weiters gemeinsames Rad- und Lauftraining – Erlernen des Radfahrens in der Gruppe, Geschwindigkeit, Überholmanöver, Koppeltraining, Wechselzonentraining, Laufschule,  Lauftraining.

Ziel??

Ziel der Damentrainingsgruppe ist der „Ausee-Triathlon“, der am 15. August 2013 in Blindenmarkt stattfindet. Dabei werden wir gemeinsam die Sprintdistanz 750 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen in Angriff nehmen und es auch schaffen!!!

Ab wann geht’s los???

Das Training startet ab Mitte Februar 2013.

Wer sich mit fachlicher Unterstützung und  innerhalb einer Gruppengemeinschaft  über das Sporterlebnis Triathlonstart heranwagen möchte, kann sich unter sportunion-waidhofen@aon.at Betreff: „Woman goes Tri“  bewerben.

Anmeldeschluss: 31. Jänner 2013

Nähere Informationen unter:      0664/3643244   od.  0664/4046339

Mit einem gemeinsamen Training, dem Sammeln vieler positiver Erfahrungen und dem Überwinden der Bedenken, sind wir nach Abschluss dieses Projektes überzeugt, dass die Motivation zur Ausübung des Triathlonsports bestehen bleibt.

 

 

„ If you can dream it, you can do i
t "